Benny Kirsten jetzt Erstklassig

Benjamin Kirsten Wilfried Brookhuis eerste training nieuwe spelers NEC presentation nieuwe NEC speleEs dauerte etwas bis Dynamos ehemalige Nummer Eins einen neuen Vertrag unterzeichnete. Noch immer liebt er Dynamo und wollte auf gar keinem Fall gegen die Schwarz-Gelben spielen. Seine Option: Das Ausland.

Am Mittwoch unterzeichnete er nun beim niederländischen Traditionsverein N.E.C. Nijemegen einen Vertrag für ein Jahr. Vorher hatte er bei einigen interessanten europäischen Stationen mittrainiert, unter anderem beim norwegischen Odense BK. „Ich habe mir in diesem Sommer verschiedene Optionen sehr genau angeschaut. Nach 7 bewegenden Jahren bei der SG Dynamo Dresden war es für mich wichtig, voller Überzeugung und mit ganzer Kraft in eine neue Aufgabe zu starten.“, so der Keeper, welcher auch beim niederländischen Erstligisten seine Nummer 13 bekommt.
Die Möglichkeiten die Benny Kirsten nun hat, sind enorm. „N.E.C. gibt mir die Gelegenheit, meinen Sport hochklassig und traditionsreich weiter auszuüben. Ich freue mich sehr auf spannende Duelle in der Eredivisie.“
Nijemegen steht derzeit auf Platz 11 der niederländischen ersten Liga.

Integrationsprobleme wird Benny nicht haben, er ist ja rechtnah an der Grenze in Leverkusen groß geworden. „Ich arbeite bereits hart an der niederländische Sprache und bin von der Mannschaft toll aufgenommen worden. Ich werde die nächsten Tage nutzen, Stadt und Leute weiter kennenzulernen und bin schon sehr auf das erste Heimspiel im Goffertstadion gespannt.“

 

Foto: Benny Kirsten beim ersten Training (Imago)

Verdient und dennoch glücklich

Dynamo Dresden trennte sich vom FC Ingolstadt 2:2-Unentschieden und bleibt im Mittelfeld der 2. Bundesliga. Ein paar Überraschungen hatte schon die Aufstellung parat. Uwe Neuhaus konnte wieder auf Philip Heise zurückgreifen und somit rückte Paul Seguin von der linken auf die rechte Verteidigerpos[...]

Zeit der Kunstschützen

Dynamo Dresden gewinnt in Heidenheim mit 2:0 und schafft vor der Länderspielpause den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld der 2. Bundesliga. Dabei standen die Zeichen vor dem Spiel nicht gerade auf Sieg, denn Dynamo Trainer Uwe Neuhaus musste erneut mächtig improvisieren, um eine schlagkräftige [...]

Sicheren Sieg vergeigt

Es kann nur besser werden, war das Fazit nach dem schlimmen Mittwochabend Kick gegen Bielefeld. Und es wurde besser, zumindest was die Punkte angeht. Am Ende sahen sich die Dresdner Fans doch wieder im falschen Film. Gegen den Erstligaabsteiger Darmstadt 98 spielte Dynamo lange Zeit clever und führt[...]

Es kann nur besser werden

Eine neue Siegesserie wollten sie starten, endlich wieder einen Heimsieg einfahren, doch am Ende stand im Mittwochspiel gegen Arminia Bielefeld eine 0:2-Heimniederlage auf dem Programm. Nur der Wille reicht eben nicht, gleich gar nicht wenn dieser nur 30 Minuten zu spüren ist. Der Beginn war d[...]

Zwei starke Minuten reichen

Die Talfahrt ist gestoppt! Dynamo Dresden gewinnt in Regensburg mit 2:0 und setzt sich erst einmal im Mittelfeld der 2. Bundesliga fest. Letztlich reichten zwei Minuten um den Bock umzustoßen, nachdem die erste Hälfte sicherlich auf den ersten Blick wieder in die Kategorie „schwierig“ einzustufen[...]