Benny Kirsten jetzt Erstklassig

Benjamin Kirsten Wilfried Brookhuis eerste training nieuwe spelers NEC presentation nieuwe NEC speleEs dauerte etwas bis Dynamos ehemalige Nummer Eins einen neuen Vertrag unterzeichnete. Noch immer liebt er Dynamo und wollte auf gar keinem Fall gegen die Schwarz-Gelben spielen. Seine Option: Das Ausland.

Am Mittwoch unterzeichnete er nun beim niederländischen Traditionsverein N.E.C. Nijemegen einen Vertrag für ein Jahr. Vorher hatte er bei einigen interessanten europäischen Stationen mittrainiert, unter anderem beim norwegischen Odense BK. „Ich habe mir in diesem Sommer verschiedene Optionen sehr genau angeschaut. Nach 7 bewegenden Jahren bei der SG Dynamo Dresden war es für mich wichtig, voller Überzeugung und mit ganzer Kraft in eine neue Aufgabe zu starten.“, so der Keeper, welcher auch beim niederländischen Erstligisten seine Nummer 13 bekommt.
Die Möglichkeiten die Benny Kirsten nun hat, sind enorm. „N.E.C. gibt mir die Gelegenheit, meinen Sport hochklassig und traditionsreich weiter auszuüben. Ich freue mich sehr auf spannende Duelle in der Eredivisie.“
Nijemegen steht derzeit auf Platz 11 der niederländischen ersten Liga.

Integrationsprobleme wird Benny nicht haben, er ist ja rechtnah an der Grenze in Leverkusen groß geworden. „Ich arbeite bereits hart an der niederländische Sprache und bin von der Mannschaft toll aufgenommen worden. Ich werde die nächsten Tage nutzen, Stadt und Leute weiter kennenzulernen und bin schon sehr auf das erste Heimspiel im Goffertstadion gespannt.“

 

Foto: Benny Kirsten beim ersten Training (Imago)

Schubi wird zum Elfer-Held

Es war schwerer als gedacht. Nach 90 Minuten besiegt Dynamo Dresden die TuS Koblenz mit 3:2 im Zwickauer „Heimspiel.“ Schon das Ergebnis lässt erahnen, dass dies alles andere als leicht war. Und das, obwohl es über das gesamte Spiel keinen Zweifel gab, wer die klar spielstärkere Mannschaft war. D[...]

Was Pokalgegner Koblenz so sympathisch macht

Am Freitag Abend spielt Dynamo Dresden in der 1. Runde des DFB Pokals gegen TuS Koblenz. Das Spiel findet in Zwickau statt, da das Koblenzer Stadion noch nicht fertig umgebaut ist. Doch das alleine macht den Gegner nicht sympathisch. Da sind sicherlich auch finanzielle Gründe ausschlaggebend gewe[...]

Was war denn da mit Aosman los?

Zu einer unschönen Szene kam es am Rande des Spiels zwischen St. Pauli und Dynamo (2:2). Aias Aosman hatte wiedereinmal seine Gefühle nicht ganz im Griff. Auch wenn Pressesprecher Henry Buschmann sofort einschritt und versuchte die Wogen zu glätten, die Sky-Kameras hatten die Szene längst eingefange[...]

Dynamo mit toller Moral

Der  FC St. Pauli und Dynamo Dresden trennten sich im Montagspiel der 2. Bundesliga verdient mit 2:2 Unentschieden. Bemerkenswert waren dabei die Comeback-Qualitäten der Dresdner, welche zweimal einen Rückstand wieder ausgleichen konnten. Dynamo begann sehr mutig und setzte die Hamburger von Beg[...]

Zwei Nationalspieler für Dynamo

Paukenschläge am Freitag. Gleich zwei Neuzugänge verkündete Dynamo Dresden nun offiziell. Mit Haris Duljević überraschte Ralf Minge nicht, denn das der Bosnier zu den Schwarz-Gelben wechseln würde, pfiffen die Spatzen schon die ganze Woche von den Dächern. Dynamo hatte den 23-Jährige bosnischen Nat[...]