Dynamo liegt zurück – Dynamo schlägt zurück

DSC00493Genau das macht einen Aufsteiger aus

Kommentar von Andreas Rohde

Dynamo ist im Soll. 11 Punkte von 15 möglichen und Tabellenführer. Doch so klar sah, dass am Mittwoch Abend gar nicht aus. Zwei individuelle Fehler brachten den HFC in Führung.

Modica weiß natürlich, dass er so im Strafraum nicht grätschen darf und die fehlende Zuordung bei der ebenso unnötigen Ecke wird Uwe Neuhaus wohl schon ein paar mal im Video hoch und runter laufen lassen haben.

Doch solche Spiele noch zu gewinnnen, das sind die Markenzeichen der Aufsteiger. In fast jeder Saison ist dies schön zu beobachten. So war es auch in der letzten Spielzeit. Bielefeld blieb immer in der Lage bis zum Schluss nochmal zurück zu schlagen und stieg verdient auf. Von Dynamo konnte man das nie sagen. Wenn die erst zurücklagen, dann halfen auch selten die Stoßgebete zum Fußballgott.

Doch nicht in dieser Sasion. Dynamo liegt zurück – Dynamo schlägt zurück. Und wenn die Offensivkräfte nicht durch kommen, dann machen es die anderen Mannschaftsteile. Eine Floskel die leider fünf Euro ins Phrasenschwein kostete, aber genau so ist es eben. Erst köpft Hefele mit purer Wut und Gewalt den Ball in die Maschen und beim nächsten Standard machte Modica den Fehler aus der ersten Hälfte wieder gut.

Was für ein Happy-End für Ihn, für die Fans, für die Mannschaft. Eine Mannschaft in der jeder für den anderen kämpft, ein Team, was in dieser Form wohl kaum jemand vom Saisonziel abbringen kann.

Doch Vorsicht, jetzt bloß nicht die Nerven verlieren, wenn es nicht jedes Mal gelingt die Spiele zu drehen. Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig. Hoffentlich.

Schubi wird zum Elfer-Held

Es war schwerer als gedacht. Nach 90 Minuten besiegt Dynamo Dresden die TuS Koblenz mit 3:2 im Zwickauer „Heimspiel.“ Schon das Ergebnis lässt erahnen, dass dies alles andere als leicht war. Und das, obwohl es über das gesamte Spiel keinen Zweifel gab, wer die klar spielstärkere Mannschaft war. D[...]

Was Pokalgegner Koblenz so sympathisch macht

Am Freitag Abend spielt Dynamo Dresden in der 1. Runde des DFB Pokals gegen TuS Koblenz. Das Spiel findet in Zwickau statt, da das Koblenzer Stadion noch nicht fertig umgebaut ist. Doch das alleine macht den Gegner nicht sympathisch. Da sind sicherlich auch finanzielle Gründe ausschlaggebend gewe[...]

Was war denn da mit Aosman los?

Zu einer unschönen Szene kam es am Rande des Spiels zwischen St. Pauli und Dynamo (2:2). Aias Aosman hatte wiedereinmal seine Gefühle nicht ganz im Griff. Auch wenn Pressesprecher Henry Buschmann sofort einschritt und versuchte die Wogen zu glätten, die Sky-Kameras hatten die Szene längst eingefange[...]

Dynamo mit toller Moral

Der  FC St. Pauli und Dynamo Dresden trennten sich im Montagspiel der 2. Bundesliga verdient mit 2:2 Unentschieden. Bemerkenswert waren dabei die Comeback-Qualitäten der Dresdner, welche zweimal einen Rückstand wieder ausgleichen konnten. Dynamo begann sehr mutig und setzte die Hamburger von Beg[...]

Zwei Nationalspieler für Dynamo

Paukenschläge am Freitag. Gleich zwei Neuzugänge verkündete Dynamo Dresden nun offiziell. Mit Haris Duljević überraschte Ralf Minge nicht, denn das der Bosnier zu den Schwarz-Gelben wechseln würde, pfiffen die Spatzen schon die ganze Woche von den Dächern. Dynamo hatte den 23-Jährige bosnischen Nat[...]