Dynamo liegt zurück – Dynamo schlägt zurück

DSC00493Genau das macht einen Aufsteiger aus

Kommentar von Andreas Rohde

Dynamo ist im Soll. 11 Punkte von 15 möglichen und Tabellenführer. Doch so klar sah, dass am Mittwoch Abend gar nicht aus. Zwei individuelle Fehler brachten den HFC in Führung.

Modica weiß natürlich, dass er so im Strafraum nicht grätschen darf und die fehlende Zuordung bei der ebenso unnötigen Ecke wird Uwe Neuhaus wohl schon ein paar mal im Video hoch und runter laufen lassen haben.

Doch solche Spiele noch zu gewinnnen, das sind die Markenzeichen der Aufsteiger. In fast jeder Saison ist dies schön zu beobachten. So war es auch in der letzten Spielzeit. Bielefeld blieb immer in der Lage bis zum Schluss nochmal zurück zu schlagen und stieg verdient auf. Von Dynamo konnte man das nie sagen. Wenn die erst zurücklagen, dann halfen auch selten die Stoßgebete zum Fußballgott.

Doch nicht in dieser Sasion. Dynamo liegt zurück – Dynamo schlägt zurück. Und wenn die Offensivkräfte nicht durch kommen, dann machen es die anderen Mannschaftsteile. Eine Floskel die leider fünf Euro ins Phrasenschwein kostete, aber genau so ist es eben. Erst köpft Hefele mit purer Wut und Gewalt den Ball in die Maschen und beim nächsten Standard machte Modica den Fehler aus der ersten Hälfte wieder gut.

Was für ein Happy-End für Ihn, für die Fans, für die Mannschaft. Eine Mannschaft in der jeder für den anderen kämpft, ein Team, was in dieser Form wohl kaum jemand vom Saisonziel abbringen kann.

Doch Vorsicht, jetzt bloß nicht die Nerven verlieren, wenn es nicht jedes Mal gelingt die Spiele zu drehen. Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig. Hoffentlich.

Verdient und dennoch glücklich

Dynamo Dresden trennte sich vom FC Ingolstadt 2:2-Unentschieden und bleibt im Mittelfeld der 2. Bundesliga. Ein paar Überraschungen hatte schon die Aufstellung parat. Uwe Neuhaus konnte wieder auf Philip Heise zurückgreifen und somit rückte Paul Seguin von der linken auf die rechte Verteidigerpos[...]

Zeit der Kunstschützen

Dynamo Dresden gewinnt in Heidenheim mit 2:0 und schafft vor der Länderspielpause den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld der 2. Bundesliga. Dabei standen die Zeichen vor dem Spiel nicht gerade auf Sieg, denn Dynamo Trainer Uwe Neuhaus musste erneut mächtig improvisieren, um eine schlagkräftige [...]

Sicheren Sieg vergeigt

Es kann nur besser werden, war das Fazit nach dem schlimmen Mittwochabend Kick gegen Bielefeld. Und es wurde besser, zumindest was die Punkte angeht. Am Ende sahen sich die Dresdner Fans doch wieder im falschen Film. Gegen den Erstligaabsteiger Darmstadt 98 spielte Dynamo lange Zeit clever und führt[...]

Es kann nur besser werden

Eine neue Siegesserie wollten sie starten, endlich wieder einen Heimsieg einfahren, doch am Ende stand im Mittwochspiel gegen Arminia Bielefeld eine 0:2-Heimniederlage auf dem Programm. Nur der Wille reicht eben nicht, gleich gar nicht wenn dieser nur 30 Minuten zu spüren ist. Der Beginn war d[...]

Zwei starke Minuten reichen

Die Talfahrt ist gestoppt! Dynamo Dresden gewinnt in Regensburg mit 2:0 und setzt sich erst einmal im Mittelfeld der 2. Bundesliga fest. Letztlich reichten zwei Minuten um den Bock umzustoßen, nachdem die erste Hälfte sicherlich auf den ersten Blick wieder in die Kategorie „schwierig“ einzustufen[...]