Dynamo Dresden: Fetscher schießt sich warm

fetscher
Das sind doch rundum rosige Aussichten! Dynamo Dresden hat ein Überangebot an Stürmern, die das Tor treffen. Pascal Testroet freute sich, weil Tim Väyrynen für die finnische Nationalmannschaft nominiert wurde, da er so selber in der Startaufstellung stand. Und er traf erneut. Sein zweites Tor.

Dynamos Finne wurde übrigens beim 1:0 Finnlands gegen die Färöer in der 74. Minute eingewechselt.

Zu den beiden gesellt sich nun bald noch Matthias Fetsch und macht aus dem Zweikampf um den einen Platz in der Startelf einen Dreikampf.

Drei Stürmer die wissen, wo das Tor steht, wann gab es denn so etwas zuletzt? Zudem führt Flügelflitzer Justin Eilers mit sechs Treffern die Torschützenliste der 3. Liga an.

Matthias Fetsch spielte nach seiner schweren Verletzung vor fast einem Jahr am Montag in der Nachwuchsrunde gegen FK Teplice und machte das 1:0 beim 3:1-Sieg der Schwarz-Gelben.

Auch wenn das „nur“ per Elfmeter war, wichtig ist, dass Matthias Fetsch wieder 90 Minuten durchgespielt hat. Ein klares Zeichen dafür, dass er bald wieder im Kader der ersten Mannschaft auftauchen wird. Vielleicht ja schon gegen Köln?

Am Samstag muss Dynamo bei der Fortuna antreten. Keine einfache Aufgabe. Die Kölner sind ein bisschen die Wundertüte der Liga. Gerade bekamen sie in Wehen Wiesbaden eine klare 3:0-Niederlage, doch sind sie eben auch die Mannschaft, die bislang als einzige gegen den 1. FC Magdeburg gewinnen konnte. Auch Holstein Kiel, Aalen und Cottbus haben sie schon wichtige Punkte abgenommen.

Foto: Matthias Fetsch bei seinem Comeback gegen den FC Bayern, zusammen mit seinen Sturmkollegen Testroet und Väyrynen. (Sportzeitung)

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Sportzeitung Online kannst Du kostenlos lesen.
Wenn Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst, ist uns das Lohn genug! Danke.

Wenn's in der Wüste schneit

Über Langeweile können sich die schwarz-gelben Fans eigentlich nicht beklagen. Zwar rollt der Ball gerade nicht, zumindest nur in Testspielen, aber die Schlagzeilen geben sich dennoch fast täglich die Klinke in die Hand. Was war das für ein Transferhammer! Marcel Franke kommt zurück nach Dresden. Au[...]

Dynamo stürzt Union in die Krise

Schlechte Vorzeichen gab es vor dem Spiel für Dynamo Dresden. Union Berlin wechselte als Tabellen Vierter den Trainer vor dem brisanten Ost-Derby, doch der erhoffte Trainer-Effekt blieb zum Glück aus. Dynamo gewann mit 1:0 und rückt weiter in der Tabelle nach vorn (Platz 7), während sich die Berl[...]

Dynamo ballert Aue aus dem Stadion

Was für ein Sonntag Nachmittag. Dynamo ballert Erzgebirge Aue mit 4:0 aus dem Stadion und klettert in der Tabelle an den Erzgebirglern vorbei auf Platz 11. Nach dem 3:1 Befreiungsschlag in Düsseldorf legten die Schwarz-Gelben wieder los wie die Feuerwehr. Einziger Unterschied zum letzten Spieltag[...]

Rekordverdächtiger Dreierpack

Eines war vor dem Spiel klar. Würde Dynamo in Düsseldorf beim Tabellenzweiten wieder verlieren, wären sie so richtig tief im Abstiegssumpf drin. Vorgenommen hatten sich die Schwarz-Gelben deshalb viel, aber was heißt das schon. Das haben sie ja immer. Doch was dann kam, hatte keiner auf dem Zette[...]

Von der Ergebniskrise zur Krise

Zwei Wochen hatte Uwe Neuhaus dank der Länderspielpause Zeit Dynamo zurück auf die Erfolgsspur zu bringen. Der Druck war groß, denn verlieren war gegen den Tabellenletzten verboten. Nur war der Träger der roten Laterne eben nicht irgendwelche Laufkundschaft sondern der 1. FC Kaiserslautern. Vor 25 J[...]