Wochenendtipp: 3D-Bogensport im Abenteuerpark Moritzburg

Seit dem 01. Juni 2016 ist der Abenteuerpark Moritzburg um eine Attraktion reicher. Neben den acht unterschiedlichen Kletter-Parcours mit modernem umlaufenden Sicherungssystem, gibt es jetzt noch einen 13 Bahnen umfassenden 3D-Bogenparcour.Es liegt im Trend, könnte man sagen, doch dies würde dem 3D-Bogensport nicht gerecht. Denn diese Sportart ist enorm anspruchsvoll, selbst für erfahrene Bogenschützen, welche sich bislang nur an der Scheibe versucht haben. Zeitgleich bietet der Sport aber auch Anfängern eine Menge Spaß. Wer es einmal probiert, kann selten wieder davon loslassen.

Der Grund ist der 3D-Effekt und dieser kommt nicht etwas durch eine aus dem Kino bekannte Brille zustande. Im Park stehen echte mit dem bloßen Auge erkennbare Ziele in Form von unterschiedlichsten Tieren. Aber keine Angst, so echt sie auch aus der Entfernung aussehen, sie sind alle aus Schaumstoff. Und doch reicht es, um den Jagdinstinkt beim Bogenschützen zu wecken.

Im Gegensatz zum Scheibenschießen liegt beim 3D-Bogensport die größte Herausforderung im Abschätzen der richtigen Entfernung. Beim Scheibenschießen kann dazu die immer gleich große Scheibe zur Orientierung genommen werden, doch die verschiedenen Schaumstofftiere sind natürlich auch alle unterschiedlich groß, was die Sache etwas schwieriger macht. Aber auch daran hat der Abenteuerpark Moritzburg gedacht. Um Anfängern es etwas zu erleichtern, sind im Boden farbige Markieren eingebracht, die dem Schützten Hinweise auf die richtige Entfernung geben.

Zudem bekommen Anfänger natürlich eine ausführliche Einweisung und auch die Ausrüstung wie Bögen und Pfeile werden vom Abenteuerpark zur Verfügung gestellt. Die Bögen gibt es zudem für alle Größen sowie für Links- und Rechtshänder. Geeignet ist der Spaß für Kinder ab 8 Jahren und selbstverständlich auch für erwachsene Jäger.

Und beim Bogenschießen hört der Spaß längst nicht auf. Wie immer ist der Eintritt für das Wildgehege Moritzburg inklusive und natürlich können vor oder nach der wilden Jagd auch die Kletterpacours erkundet werden.

Mehr Infos gibt es unter www.abenteuerpark-moritzburg.de/